Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Aktuell suchen besonders Frauen und Kinder aus der Ukraine Schutz in Gifhorn. In enger Kooperation mit dem Kinderschutzbund stimmen wir unsere Aktivitäten auf einander ab.

Willkommenswerkstatt für Mütter mit Kleinkindern

Betreuter Spielkreis für Kinder bis 6 J. im Kinderschutzbund Gifhorn montags und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr.

Wir unterstützen dieses Angebot des Kinderschutzbundes beim gemeinsamen Frühstück und bieten den Müttern im Nebenraum einen Einstieg in die deutsche Sprache an, können Informationen zum neuen Wohnort geben, leisten Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen.

Wir passen unser Angebot kontinuierlich den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste an. Wir sprechen deutsch, englisch und nutzen Übersetzungs-Apps.

Fahrradwerkstatt und Skateboard fahren

Die Fahrradwerkstatt auf dem Gelände des Kinderschutzbundes Gifhorn öffnet donnerstags von 15.00 – 17.00 Uhr.

In der Fahrradwerkstatt des Kinderschutzbundes werden unter fachkundiger Anleitung Fahrräder repariert und verkehrssicher gemacht. Verkehrsregeln können erklärt werden. Wer Hilfe benötigt, kommt mit seinem Fahrrad vorbei und erlernt bei der gemeinsamen Reparatur wissenswertes rund um das Fahrrad.

Die Skaterbahn kann rund um die Uhr genutzt werden. Wir begleiten Jugendliche in dieser Zeit, möchten gemeinsam aktiv sein und ins Gespräch kommen.

Individuelle Hilfe bei Anträgen und Formularen

Wer in Gifhorn ankommt, sollte sich umgehend registrieren. Wer in Gifhorn bleiben möchte, sollte einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis nach $ 24 AufenthG stellen und kann einen Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz stellen, um finanzielle Unterstützung zu erhalten. Wichtig: es ist kein Asylantrag zu stellen. Für eine Arbeitsaufnahme ist eine Fiktionsbescheinigung erforderlich.

Wer Hilfe benötigt: bitte Mail mit Kontaktdaten und wobei wir helfen können an info@gifhorn-hilft.de . Wir antworten umgehend per mail oder telefonisch und verabreden einen individuellen Termin. Wir sprechen aktuell deutsch oder englisch, nutzen natürlich auch Übersetzungs-Apps.